Zur Startseite wechseln
Zur Startseite wechseln
icon-3
Zur Startseite wechseln
Zur Startseite wechseln
icon-3

Boho-Einrichtungsstil: unkonventionell und gemütlich wohnen

Wer frischen Wind, gute Laune und ein gemütliches Wohlfühlambiente in seine vier Wände bringen möchte, ist hier goldrichtig. Mit dem locker-lässigen Boho-Einrichtungsstil vertreiben Sie nicht nur die Langeweile aus Ihrem Zuhause, sondern werten es auch im Handumdrehen auf. Dieses Motto sollte Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Wohnräume besonders am Herzen liegen: Alles kann, nichts muss. Der Interior-Trend hält nichts von Regeln. Ganz im Gegenteil: Der Wohnstil liebt den Stilmix und das Unperfekte.

Worauf es beim Boho-Wohnstil außerdem ankommt und welche Wohnaccessoires absolute Must-haves sind, das lesen Sie in diesem Beitrag.

Wo liegt der Ursprung der Stilrichtung und was verbirgt sich hinter dem Boho-Begriff?

Boho stammt aus dem Französischen und leitet sich vom Wort Bohemién ab. Der Begriff bezeichnet eine intellektuelle Gruppe im 19. Jahrhundert, die gegen spießbürgerliche Normen rebellierte. Zu den Aufständischen gehörten unter anderem Dichter, Maler, Bildhauer und Musiker – also Freigeister, die sich für die Freiheit, Diversität und ein zwangloses Leben stark machten.

Ihr Ziel: ein unkonventionelles und buntes Dasein. Dazu zählten nicht nur der Kleidungsstil und die Lebensweise, sondern auch die Art des Wohnens. Bei der Einrichtung orientierten sie sich vor allem an den böhmischen Sinti und Roma, die mit ihren farbenfrohen Wagen von Ort zu Ort zogen. Das erklärt auch die Bezeichnung Bohemian, was übersetzt böhmisch heißt.

Wofür steht der unkomplizierte Wohntrend?

Sie kennen den Boho-Einrichtungsstil noch nicht? Dann werden Sie vor allem von seiner Vielseitigkeit begeistert sein. Er steht unter anderem für:

  • einen unperfekten Look,
  • unkonventionelles Wohnen,
  • Natürlichkeit,
  • einen bunten Stilmix
  • und Gemütlichkeit.

Boho-Liebhaber

Sie möchten wissen, ob der Boho-Wohnstil zu Ihnen passt? Wir verraten, wer sich Hals über Kopf in den gehypten Look verlieben wird:

  • Freigeister
  • Träumer
  • weltoffene Globetrotter
  • Romantiker
  • Hippie-Fans

Farben, Materialien, Muster und Formen – das zeichnet den Boho-Einrichtungsstil aus

Der Boho-Wohnstil ist sehr vielseitig. Er lässt ausreichend Raum, um sich bei der Einrichtung kreativ auszutoben. Diese Farben, Materialien und Co. dürfen dabei keinesfalls fehlen.

Farben

Die Farbwelt des Stils überzeugt sowohl mit zurückhaltenden als auch mit schillernden Farben. Wichtige Grundfarben sind vor allem erdige Töne wie Braun, Beige, Oliv oder Khaki. Für aufregende Kontraste greifen Sie auf knallige Nuancen zurück. Besonders stimmig ins Gesamtbild fügen sich Violett, ein kräftiges Bordeauxrot sowie ein warmes Gelb und Türkisblau ein.

Achten Sie bei der Farbwahl unbedingt darauf, dass es nicht zu dunkel wird. Der Wohnstil lebt schließlich von einer gemütlichen und freundlichen Atmosphäre. Zu bunt sollte es allerdings auch nicht sein. Entscheiden Sie sich für den goldenen Mittelweg und kombinieren Sie maximal vier konträreFarben in einem Wohnraum miteinander.

Materialien und Textilien

Die Hauptrolle beim Boho-Wohnstil übernehmen natürliche Materialien wie Holz, Bast und Rattan. Aber auch Baumwolle, Leder und Leinen sind gern gesehen! Wer möchte, kann sinnliche Stoffe wie Samt und Mohair in seine Einrichtung einfließen lassen. Ob in Form eines Sofas oder als Kissen – die edlen Stoffe verleihen Ihrem Boho-Zuhause eine ganz besondere Note.

Textilien spielen bei diesem Einrichtungsstil eine große Rolle, da sie für eine heimelige Stimmung sorgen und zum Entspannen einladen. Außerdem bringen sie Abwechslung und Struktur in Ihre Räume. Neben Fransen-Teppichen und kuscheligen Decken dürfen natürlich auch Unmengen an Kissen nicht fehlen.

Muster und Formen

Wenn Sie Ihre eigenen vier Wände im angesagten Bohemian Style gestalten möchten, sollten Sie keine Angst vor einem wilden Mustermix haben. Besonders beliebt beim Boho-Wohntrend sind Indianer/Azteken- sowie Ethno-Muster. Außerdem ein Muss: Patchwork und Batik! Ein Zuhause ohne diese Designs – keine Chance. Doch nicht nur aufgedruckte Muster sind angesagt, auch StickereienFransen und dezente Spitzen-Applikationen haben ihre Daseinsberechtigung.

Geometrische Formen wie Vierecke und Dreiecke können ebenfalls nach Herzenslust zum Einsatz kommen. Ob auf Teppichen, Bildern, Kissen oder Decken – sie sorgen überall für einen schönen Look.

Möbel mit Boho-Charme

Wenn es um die Wahl der Möbel geht, sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Ein Mix aus verschiedenen Materialien und Stilen ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Von extravaganten Kommoden in kräftigen Farben, über Beistelltische in eher gedeckten Tönen, bis hin zu Vintage-Metallstühlen ist alles dabei. Boho-Möbel sind vor allem eines: auffällig! Minimalistisches Interieur werden Sie hier nur vereinzelt vorfinden.

Eine gemütliche Sofalandschaft, die mit unzähligen Decken und Kissen lockt, oder üppige Schränke aus Holz werden zum Eyecatcher in Ihrer Boho-Wohnung. Auch das Bett spielt beim Wohntrend eine entscheidende Rolle: Mit Lichterketten und kuscheligen Textilien begrüßt es Sie stets mit offenen Armen!

Wichtig: Die Möbelstücke sollten unbedingt Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen.

12 Must-haves

Der Vorteil am Boho-Einrichtungsstil: Er ist so schön unkompliziert! Keine Regeln oder Vorschriften. Sie können sich nach Lust und Laune austoben. Welche Gegenstände für den ultimativen Boho-Look sorgen, das erfahren Sie im Folgenden:

  1. geflochtene Körbe
  2. rustikale Holztruhen
  3. Trockenblumen und Pampasgras
  4. Federn
  5. Hängestuhl, Hängematte oder Sitzsack
  6. Makramee, Wandteppiche, selbstgebastelte Traumfänger
  7. Kissen, Fransen-Teppiche, kuschelige Wollplaids
  8. Sonnenspiegel aus Rattan
  9. Lichterketten in Kombination mit Wandbehängen
  10. Lampenschirme aus Rattan oder Korbgeflecht
  11. Pflanzen – hängend und stehend
  12. gemusterte Textilien

Welche Stile lassen sich mit einer Boho-Einrichtung kombinieren?

Da es beim Bohemian Lifestyle vorrangig um Mix and Match geht, lässt er sich gut mit anderen Wohnstilen verbinden. Neben dem rustikalen Landhaus-Look passen auch Shabby Chic oder Elemente des Vintage-Stils perfekt dazu. Ebenso wie der Boho-Trend setzen sie auf helle Farben, weiche Textilien und natürliche Materialien.

Die perfekte Kombination bilden jedoch Boho- und Skandi-Stil. Hierbei treffen klare Linien und gemütliche Wohnaccessoires auf coole Muster und warme Farbtöne. Noch gemütlicher geht es nicht, oder?

So zieht das Boho-Feeling in Ihr Wohn- und Schlafzimmer ein

Sie möchten den Wohnstil auch in Ihr Zuhause integrieren, doch es fehlt an Inspiration? Wir haben die bestenEinrichtungsideen fürs Wohn- und Schlafzimmer vorbereitet!

Schlafzimmer

  • Bett aus Holz
  • Traumfänger oder Makramee an der Wand
  • Lichterketten
  • Baumwoll-Bettwäsche, kuschelige Plaids und Kissen
  • Teppich mit Azteken- oder Ethnomuster
  • Grünpflanzen
  • offener Kleiderschrank oder Kleiderstange
  • Spiegel in Augen- oder Sonnenform

Wohnzimmer

  • gemütlicher Korbsessel oder Rattanstühle
  • geflochtene Körbe für Decken oder Zeitschriften
  • Vasen mit Trockenblumen und Pampasgras
  • gemusterter Teppich
  • Kissen mit Makramee-Bezug
  • Bilderwand oder Wandbehang
  • Pflanzen
  • Hängematte oder -sessel

Sie können nicht genug bekommen? Weitere Einrichtungsideen finden Sie auf unserem Blog.