Zur Startseite wechseln
Zur Startseite wechseln
icon-3
Zur Startseite wechseln
Zur Startseite wechseln
icon-3

Maritimer Einrichtungsstil – Leinen los für ein gemütliches Wohnglück

Sie lieben die unendliche Weite des Meeres und das beruhigende Wellenrauschen? Mit Wasser verbinden Sie eine unbeschwerte Zeit, zahlreiche Urlaube und das süße Nichtstun? Dann holen Sie sich dieses positive Gefühl von Glück und Freiheit in die eigenen vier Wände. Wie das gehen soll? Wir verraten es Ihnen: Mit unseren Einrichtungstipps und -tricks zieht das maritime Flair auch in Ihr Zuhause ein. So fühlen Sie sich an 365 Tagen im Jahr wie im Urlaub – besser geht’s doch nicht!

Glück hat vier Buchstaben: MEER

Woher rührt eigentlich unsere Begeisterung für das Meer und den damit verbundenen maritimen Wohnstil? Eigentlich lässt sich diese Faszination nur schwer in Worte fassen. Doch jeder, der schon einmal am Meer war – sei es nun die Ostsee oder die Karibik –, weiß mit Sicherheit, wovon wir reden. Wenn man barfuß am warmen Sandstrand steht, das erfrischende Nass die Beine umschmeichelt und man tief die klare Meeresluft einatmet, ist das pure Glückseligkeit. Um diese Erinnerungen und schönen Urlaubserlebnisse zu konservieren und mit nach Hause zu nehmen, muss es nicht immer die obligatorische Flasche mit Sand sein. Wie wäre es, wenn Sie den maritimen Look in Form von Möbeln, Farben und Accessoires in Ihrer Wohnung zum Leben erwecken?

Schiff ahoi: Farben, Materialien und Motive

Sie möchten die maritime Gelassenheit auch in Ihrem Zuhause spüren? Wir zeigen, worauf es ankommt.

Farben

Der maritime Wohnstil lebt von den Farben des Meeres und der Seefahrt: Blau und Weiß. Die klare Farbgestaltung lässt sich auf die Kleidung der Matrosen im 18. Jahrhundert zurückführen. Während Blau Ruhe, Schwerelosigkeit und Frische ausstrahlt, verkörpert Weiß eine gewisse Klarheit und Reinheit – alles Eigenschaften, die wir auch mit Wasser in Verbindung bringen. Ergänzt wird die Farbpalette des maritimen Wohnstils durch sanfte Naturtöne wie Beige, Sand und Creme.

Neben eher schlichten und zurückhaltenden Farben kann der Wohntrend auch anders. Kräftige Töne wie Rot und Grün lassen sich hervorragend mit den beiden Hauptakteuren kombinieren. Wer eine edle Note mit einbringen möchte, ist mit Gold und Silber bestens beraten. Diese werten Ihre Einrichtung im Handumdrehen auf.

Unsere geliebten Pastellfarben haben natürlich auch hier ihre Daseinsberechtigung. Wer den maritimen Look eher romantisch und feminin gestalten möchte, greift auf diese freundlichen Nuancen zurück.

Materialien

Um den rauen Charme der See einzufangen, bieten sich vor allem natürliche und weniger perfekte Materialien an, die einen Bezug zum Wasser haben.

Verwenden Sie all das, was Sie auch bei einem Strandspaziergang bzw. in der Nähe des Meeres finden würden. Dazu zählen vor allem: Holz, Leinen, Baumwolle, Fischernetze, Schiffstau, Sand, Messing und andere Metalle sowie Rattan.

Geheimtipp: Aus Steinen, Muscheln, Holz und Sand können Sie tolle DIY-Accessoires fürs Bad, Wohn- und Schlafzimmer gestalten.

Motive

Beim maritimen Einrichtungsstil ist alles gern gesehen, was an Sonne, Strand, Wasser, Urlaub, Freiheit und Seefahrt erinnert. Sie können sich bei der Motivauswahl also nach Herzenslust austoben!

Zu unseren absoluten Favoriten gehören: Möwen, Fische, Kraken, Kompasse, Leuchttürme, Anker, Bojen, Schiffe, Seesterne, Muscheln, Steuerräder, Meerjungfrauen, Rettungsringe und Strandkörbe.

Sie möchten weitere Einrichtungsstile kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Blog – hier finden Sie eine große Auswahl beliebter Wohntrends und vieles mehr.

Vitamin Sea: 12 Must-haves

Das Besondere am maritimen Wohnstil: Er sorgt für gute Laune und eine behaglicheWohnatmosphäre. Auf die folgenden Accessoires sollten Sie keinesfalls verzichten!

  1. Fundstücke vom Strand
  2. klar lackierte oder weiß gebeizte Holzmöbel
  3. Schiffsmodelle
  4. Rettungsring an der Wand
  5. maritime Lampen (als Leuchtturm, Holzboje, Segelboot, Bullauge)
  6. blau-weiß gestreifte Kissenbezüge und/oder Bettwäsche
  7. Wandbilder mit charakteristischen Wasser- und Strandmotiven, Urlaubsfotos
  8. altes Fischernetz
  9. Windlichter
  10. Muscheln in einem Glas
  11. Strandkorb im Garten
  12. Spiegel in Bullaugen-, Sonnen- oder Fischform

Jetzt wird’s maritim – Einrichtungstipps für Ihr Zuhause

Wenn in Ihrer Wohnung eine frische Meeresbrise wehen soll, müssen Sie nicht gleich die gesamte Einrichtung über Bord werfen und alles neu kaufen. Bereits ein paar kleine Handgriffe und maritime Möbel reichen hier und da aus, um den Wohnstil zum Leben zu erwecken.

  • Wohntextilien dürfen in keinem Zuhause fehlen! Sie sorgen nicht nur für eine gemütliche Stimmung, sondern können einen Raum ohne großen Aufwand in ein ganz neues Licht rücken. Tauschen Sie Ihre bisherigen Kissenhüllen durch blau-weiß gestreifte Bezüge mit Anker-, Schiffs- oder Leuchtturm-Motiven aus. Bodenlange, cremefarbene Leinen-Vorhänge verleihen Ihrer Wohnung ein Gefühl von Leichtigkeit.
  • Ankommen, loslassen, entspannen! Diese Gefühle sollten sich beim Betreten Ihrer Wohnung einstellen. Zarte Blau-, Weiß- und Sandtöne helfen Ihnen dabei, die Strapazen des Tages zu vergessen und endlich zur Ruhe zu kommen. Dank der zurückhaltenden Farben wird Ihr Zuhause zum maritimen Rückzugs- und Erholungsort.
  • Da der Wohnstil eine gewisse Frische und Lebendigkeit ausstrahlt, spielen Blumen und Pflanzen eine wichtige Rolle. Ob auf dem Esstisch, auf der Kommode im Wohnzimmer oder auf dem Nachttisch – ein schöner Blumengruß transportiert eine unbeschwerte Wohlfühlatmosphäre in Ihre vier Wände.
  • Sie haben unzählige Gestaltungsideen im Kopf und leben sich gern kreativaus? Dann stehen Ihnen beim maritimen Einrichtungsstil alle Türen offen. Bemalen Sie Steine, die Sie am Strand gesammelt haben, befüllen Sie Gläser mit Muscheln und Sand oder gestalten Sie eine Wand im maritimen Look mit einem Fischernetz und Rettungsring. Erlaubt ist alles, was Ihnen gefällt.
  • Das Kinderzimmer bietet bei der Gestaltung ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten. Nutzen Sie hier vor allem die Wände, um den maritimen Einrichtungsstil aufzugreifen. Ob Wandbilder, Sticker oder passende Tapeten – mit Unterwasserbewohnern oder typischen Strandmotiven sorgen Sie garantiert für leuchtende Kinderaugen! Wie wäre es zudem mit einem Bett, das von seiner Form an ein Schiff oder Bootshaus erinnert? Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und beziehen Sie auch Ihr Kind mit ein, schließlich ist es sein zukünftiges Reich.

Maritime Möbel – Urlaubsgefühle sind inklusive!

Wenn wir im Urlaub sind, wünschen wir uns, dieser würde niemals enden. Wir haben gute Nachrichten: Mit den passenden Möbeln muss er das auch nicht.

Das Schöne an maritimen Möbeln ist, dass sie so schön unkompliziert sind! Worauf es bei der Möbelwahl ankommt: ein harmonisches Zusammenspiel natürlicher Materialien. Dabei müssen Kleiderschrank, Bett und Esstisch aus Holz nicht makellos oder perfekt sein – gern dürfen sie auch etwas uneben sein, als hätte der raue Küstenwind sie geformt. Ein gemütlicher Korbsessel und ein cremefarbenes Sofa noch dazu – mehr braucht es nicht, um sowohl am Meer als auch zu Hause glücklich zu sein. Ergänzt werden diese durch kleinere Möbelstücke und Deko-Elemente, die an Sommer, Sonne und Meer erinnern.

Facebook aria-describedby="desc" role="img" xmlns:xlink="http://www.w3.org/1999/xlink">Youtube aria-describedby="desc" role="img" xmlns:xlink="http://www.w3.org/1999/xlink">Instagram