Zur Startseite wechseln
Zur Startseite wechseln
icon-3
Zur Startseite wechseln
Zur Startseite wechseln
icon-3

Industrial-Einrichtungsstil – alles andere als gewöhnlich

Cool, rau und unkonventionell – auf diese Weise präsentiert sich der Wohnstil, der uns seit Jahren in seinen Bann zieht und Interior-Herzen höherschlagen lässt. Vor allem in hippen Großstadtwohnungen sind das urbane Lebensgefühl und der Charme alter Fabrikräume zu Hause. Doch keine Sorge! Es muss nicht gleich New York oder London sein – der Industrial-Stil lässt sich im Handumdrehen auch in Ihre Wohnung integrieren.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Hier erfahren Sie alles, was Sie über den Industrial Look wissen müssen.

Wo hat der Wohnstil seine Wurzeln?

Der Industrial-Einrichtungsstil findet seine Ursprünge in der Zeit der Industrialisierung. An Bedeutung gewann der Wohnstil jedoch erst während der Künstlerbewegung der 1960er und 1970er Jahre in den Weltmetropolen New York und London. Aufgrund steigender Mieten machten sich Künstler und kreative Köpfe auf die Suche nach bezahlbaren Unterkünften. Dabei entdeckten sie den Reiz großzügiger Industrie-Lofts. Leerstehende Lager- und Fabrikhallen, Garagen sowie Werkstätten wurden in Wohnräume und Ateliers verwandelt. Bedeutend in dieser Entstehungszeit war beispielsweise Andy Warhol mit seiner „Factory“. Nur wenige Jahre später fand der einzigartige Industrial Look seinen Weg nach Deutschland, wo er bis heute nichts von seiner Anziehungskraft und Faszination verloren hat.

Was zeichnet den Industrial-Stil aus?

  • offene Raumgestaltung mit hohen Decken
  • Glas-Stahl-Wände und übergroße Fabrikfenster
  • Liebe zum Unperfekten und Unfertigen
  • unverputzte Wände und sichtbares Mauerwerk
  • freigelegte Rohre
  • ästhetischer Mix verschiedener Materialien
  • Räume, die nahtlos ineinander übergehen
  • unbehandeltes, massives Holz
  • Einzigartigkeit trifft Vintage-Charme
  • dunkle Grundtöne und warme Farbtupfer

Welche Materialien dürfen beim Industrial Look nicht fehlen?

Ob in Form von Möbeln, Wohnaccessoires, Tisch- oder Stuhlbeinen – wenn es um den Industrial-Wohnstil geht, sind Holz und Metall das Dream-Team schlechthin. In Verbindung mit Beton schaffen Sie in Ihrem Zuhause klare Linien und wahren einen puristischen Gesamteindruck. Ebenso beliebt sind Leder und Samt, die für die nötige Gemütlichkeit und eine sanfte Note sorgen. Wer den Einrichtungsstil verstanden hat, kombiniert alle Materialien gekonnt miteinander. Lassen Sie sich begeistern, wie alles am Ende in Harmonie zusammenfindet.

Industrial-Wohnstil: eine Farbpalette zum Verlieben

Wer glaubt, dass mit dem Industrie-Stil eine gewisse Trostlosigkeit in Ihr Zuhause einzieht, irrt sich. Natürlich sind Farben wie Grau und Schwarz essenzielle Bestandteile des Interior Designs – das bedeutet aber nicht, dass sich die Töne in der gesamten Wohnung ausbreiten müssen. Wie bei allem im Leben heißt es auch hier: Die Mischung macht’s! Sie werden überrascht sein, wie vielfältig der Wohnstil in seiner Farbauswahl sein kann.

  • Der Industrial-Einrichtungsstil lebt von gedeckten Farben wie Dunkelblau, Dunkelrot, Khaki, Grau und Schwarz. Auch Holztöne dürfen beim angesagten Industrie-Look nicht fehlen. Die genannten Farben bilden die perfekte Basis für eine charakteristische Loft-Atmosphäre.
  • Dazu lassen sich farbenfrohe Akzente wie Gelb hervorragend kombinieren. So schaffen Sie nicht nur schöne Highlights, sondern sorgen trotz Rustikalität für ein Gefühl von Geborgenheit.
  • Warme Farbtupfer ergänzen den Industrial-Wohnstil perfekt. Nuancen in Orange, ein kräftiges Rostrot sowie dunkles und helles Braun sind sehr beliebte Farbkomponenten. Dadurch wirken Industrial-Möbel unverwechselbar cool!

Rauheit meets Gemütlichkeit

Das Besondere am Industrial-Wohnstil: Zwei Welten treffen aufeinander und vereinen sich!

Strukturen

Die Aufmerksamkeit beim Industrial-Wohnstil liegt ganz klar auf rauen und kahlen Wänden. Auch möglichst „nackte“ Böden sind ein Muss. Egal, ob Tapete oder Parkettboden – entscheiden Sie sich bewusst dagegen. Schauen Sie sich in der Wohnung um. Falls Ihr Blick dabei an schönen, alten Fensterrahmen hängenbleibt, haben Sie alles richtig gemacht.

Accessoires

Keine Einrichtung ohne Deko-Elemente! Greifen Sie bei Kerzenständern, Vasen und Aufbewahrungslösungen auf unfertige und abgenutzte Oberflächen zurück. Mit matten und rostigen Metallen verwandeln Sie jede Wohnung in ein Industrial-Loft. Für gemütliche Stimmung sorgen Sie mit Windlichtern aus milchigem Glas. Die Ledercouch schmücken Kissen und Decken. Sie sind ein Pflanzen-Liebhaber? Dann schaffen Sie sich einen Urban Jungle in den eigenen vier Wänden.

Wie hole ich das Industrial Feeling in meine vier Wände?

Auch wenn Sie kein Loft in Brooklyn besitzen, müssen Sie auf eine Wohnung im Fabrikcharme nicht verzichten. Wir haben sechs Tipps vorbereitet, mit denen Sie Ihr Zuhause in einen Wohntraum im Industrial Design verwandeln. Die beste Voraussetzung, um schon mit kleinen Veränderungen eine große Wirkung zu erzielen, ist eine schlichte bzw. minimalistische Einrichtung. Zurückhaltende Farben und schnörkellose Gegenstände bilden den perfekten Rahmen für Industrial-Möbel und hippe Accessoires!

  1. Für eine heimelige Atmosphäre sorgen Sie mit Lampen im Industrial Look. Ob Hängelampen mit glatter Oberfläche und geradlinigen Formen oder alte, robuste Fabriklampen – die Auswahl an passender Beleuchtung ist riesengroß! In einer leeren Ecke kommen Stehleuchten im Industrial Chic hervorragend zur Geltung. Ein toller Hingucker sind Lampen, bei denen das Leuchtmittel sichtbar Auf diese Weise sorgen Sie nicht nur für einen echten Wow-Faktor, sondern auch für coole Lichteffekte. Um Ihren Räumen die nötige Wärme zu verleihen, setzen Sie auf gelbes Licht.
  1. Sie wünschen sich einen Rückzugsort, an dem Sie die Zeit für sich genießen können? Wie wäre es dann mit einem gemütlichen Ledersessel? Mit dem Möbelstück setzen Sie definitiv ein Statement in Ihrem Wohnzimmer. Momentan liegen Sessel mit hölzernen Armlehnen absolut im Trend. In Kombination mit einer Stehlampe und einem Beistelltisch aus Metall wird der Industrial-Einrichtungsstil komplett.
  1. Wer seiner Wohnung einen authentischen Industrial-Charakter verleihen möchte, verpasst seinen Wänden einen neuen Look. Vorbild dafür sind alte Fabrikhallen, die ihren Charme durch kahle und abgenutzte Wände erhalten. Es gibt verschiedene Wege, um den unverwechselbaren Charakter einer Wand aus Beton, Stein oder Backstein zu erzielen. Dafür müssen Sie nicht unbedingt Ziegel freilegen. Besonders nicht, wenn Sie in einer Mietwohnung leben. Dort ist es ohnehin nicht erlaubt, das Mauerwerk „anzugreifen“. Wählen Sie stattdessen die einfache Methode: Täuschen Sie Industriewände mit bestimmten Maltechniken oder Tapeten vor! Natürlich können Sie die Wände auch unbearbeitet lassen und mit Wandbildern für Begeisterung sorgen.
  1. Wann immer es Ihre Räumlichkeiten zulassen, sind industriell gestaltete Schiebetüren ein echter Geheimtipp. Noch mehr Industrial-Charme ist fast nicht möglich. Die Türen sehen nicht nur cool aus, sondern sind zudem auch praktisch. Mit nur einem Handgriff können Sie Ihre Wohnräume verkleinern und für eine intimere und gemütlichere Atmosphäre Alternativ bieten sich auch Glastüren mit Metall-Rahmen an. Diese lassen Ihr Zuhause offen und freundlich wirken. Ein weiterer Pluspunkt: Selbst bei geschlossenen Türen haben Sie stets den Überblick, was sich in den anderen Räumen abspielt.
  1. Kombinieren Sie verschiedene Metalle Die Auffassung, Gold und Silber würden nicht zusammenpassen, ist längst überholt! Mischen Sie, was das Zeug hält. In Verbindung mit Kupfer oder Bronze verpassen Sie Ihrer Einrichtung im Industrial Look den letzten Schliff.
  1. Industrial-Möbel aus Stahl, Glas, Metall und Holz lassen sich hervorragend mit gemütlicher Deko und Textilien kombinieren. Setzen Sie bei der Möbelauswahl auf Mobiliar aus massivem Holz. Angeraute Oberflächen und kleine Schönheitsfehler sind dabei gern gesehen. Entscheidend ist, dass die Möbelstücke funktional und clean daherkommen. Für den Industrial-Einrichtungsstil müssen es klare Formen sein.

Sie können nicht genug von unseren Einrichtungstipps bekommen? Dann schauen Sie auf unserem Blog vorbei. Dort erwarten Sie weitere Einrichtungsstile.

Möbel und Wohnaccessoires aus unserem Angebot

Facebook aria-describedby="desc" role="img" xmlns:xlink="http://www.w3.org/1999/xlink">Youtube aria-describedby="desc" role="img" xmlns:xlink="http://www.w3.org/1999/xlink">Instagram