Zur Startseite wechseln
Zur Startseite wechseln
icon-3
Zur Startseite wechseln
Zur Startseite wechseln
icon-3

Fußmatten - Schutz vor Schmutz und Nässe


Materialien-Vielfalt bei Fußmatten

Welche Form und Größe darf es sein?

Da jeder Eingangsbereich ein anderes Ausmaß annimmt, gibt es die Fußmatten in verschiedenen Abmessungen und Formen. Die gängigste Form eines Läufers ist rechteckig. Dabei können Sie nach Bedarf zwischen 40 x 60 cm, 60 x 90 cm und 80 x 120 cm wählen. Entscheiden Sie sich für die Größe, die am besten vor Ihre Eingangstür passt. Wer lediglich einen kleinen Eingangsbereich zur Verfügung hat, wählt eine halbrunde Matte. Das Modell ist besonders platzsparend und individuell einsetzbar. Für einen länglichen Flur eignen sich lange, schmale Fußmatten. So erhält Ihr Entree eine wohnliche Atmosphäre.

So reinigen Sie Fußmatten richtig

Die Matten vor der Haus- oder Balkontür werden tagtäglich beansprucht. Je nach Wetterlage ist die Fußmatte Regenwasser, Schneematsch, Schlamm oder Staub ausgesetzt. Damit der Läufer immer wieder neuen Schmutz aufnehmen kann, ist eine regelmäßige Reinigung von Vorteil.

  1. Gummimatten lassen sich ganz einfach mit einem Schwamm und warmer Seifenlauge reinigen. Getrockneten, groben Schmutz beseitigen Sie mit einem Handfeger oder Staubsauger.
  2. Kokos- und Bürstenmatten gehören nicht in die Waschmaschine. Verwenden Sie stattdessen einen Teppichklopfer oder schütteln Sie die Matte kräftig vor der Tür aus. Flecken können Sie mit einer Bürste und etwas Seifenlauge bekämpfen.
  3. Schmutzfangmatten mit Flor können in der Waschmaschine bei 40 Grad gesäubert werden. Anschließend geben Sie die Fußmatte in den Trockner oder lassen ihn an der frischen Luft trocknen.
Facebook aria-describedby="desc" role="img" xmlns:xlink="http://www.w3.org/1999/xlink">Youtube aria-describedby="desc" role="img" xmlns:xlink="http://www.w3.org/1999/xlink">Instagram