Landhaus-Einrichtungsstil – ein Hauch von Natur und Leichtigkeit

In unserer schnelllebigen Zeit sehnen sich immer mehr Menschen, die in der Stadt wohnen, nach Ruhe, Natur und Gelassenheit. Dinge, die vor allem in großen Ballungsgebieten nur schwer zu finden sind. Wer jedoch ein natürliches und gemütliches Ambiente vermisst, muss nicht zwingend seine Koffer packen und aufs Land ziehen! Wir zeigen, wie Sie Ihre Stadtwohnung in einen idyllischen Rückzugsort verwandeln, der Sie den Trubel der Großstadt vergessen lässt.

Worauf es bei dem beliebten Wohnstil ankommt, wie er entstanden ist und welche Facetten es gibt, das erfahren Sie hier.

Materialien, Farben, Muster & Co. – das zeichnet den Landhaus-Wohnstil aus

Sie möchten wissen, worauf es beim Landhausstil ankommt? Wir verraten, mit welchen Materialien und Farben Sie den beliebten Wohnstil in Ihre vier Wände holen.

MaterialienDer Landhaus-Einrichtungsstil liebt und lebt von natürlichen Werkstoffen. Dazu zählen vor allem Holz, Rattan, Stein, Keramik und Ton. Materialien, die ebenfalls typisch für den unbeschwerten Landhausstil sind: Baumwolle, Leinen und Leder. Eine schöne Ergänzung zu Holzmöbeln bilden Materialien wie Messing, Kupfer und Emaille. Unverzichtbar sind außerdem gedrechselte Möbel, Antiquitäten und Schätze vom Flohmarkt oder Omas Dachboden.
FarbenDer Landhausstil setzt auf frische Pastellfarben und neutrale Erdtöne wie Beige und Braun. Doch auch Weiß in all seinen Facetten, ein schönes Dunkelblau und Metalltöne gehören zur Farbwelt des natürlichen Wohnstils. Wer an der einen oder anderen Stelle farbige Akzente mit einfließen lassen möchte, greift am besten auf ein kräftiges Rot oder ein zartes Lindgrün zurück. Der Vorteil dabei: Sie können die Nuancen nach Belieben austauschen und so immer wieder für frischen Wind in der Wohnung sorgen! Ob in Form von Kissen, Decken, Kerzen, Vasen oder Vorhängen – Ihre Möglichkeiten sind endlos.
Muster und PrintBei der Einrichtung im Landhausstil darf es je nach Interpretation gern etwas klassischer zugehen. Vor allem Streifen, Punkte und Karo sind typisch für die Stilrichtung. Florale Muster gehören ebenfalls dazu. Wer den Einrichtungsstil eher modern auffasst, entscheidet sich für coole Prints mit Tiermotiven! Wer also denkt, der Landhausstil sei langweilig, irrt sich. Dank auffälliger Motive werden Ihre Wände oder ausgewählte Wohnaccessoires zum Hingucker.
Wohnaccessoires

Der Landhaus-Look steht für Naturverbundenheit und Leichtigkeit. Charakteristisch für eine Wohnung im Landhausstil sind daher frische Blumen. Ob Pfingstrosen, Freesien, Kornblumen oder Rosen – hübsch drapiert in einer Gießkanne aus Zink oder einer handbemalten Vase kommen sie besonders gut zur Geltung. Je nach Jahreszeit können Sie mit verschiedenen Blumen spielen! Neben frischen Schnittblumen auf dem Esstisch dürfen diese natürlich auch auf dem Geschirr nicht fehlen: Porzellan mit floralem Dekor ist ein echtes Highlight für den Landhaus-Wohnstil und verleiht jeder Kaffeetafel Klasse.

Doch nicht nur Blumen spielen eine wichtige Rolle – auch saisonale Fundstücke aus der Natur wie Zierkürbisse, Stechpalmen oder Getreide sind in einer Wohnung im Landhausstil gern gesehen.

Sie möchten weitere Einrichtungsstile kennenlernen? Dann schauen Sie auf unserem Blog vorbei.

Landhaus-Möbel – worauf kommt es an?

Beim Landhaus-Einrichtungsstil geht es primär darum, die Stimmung des einfachen Landlebens einzufangen und diese in den eigenen vier Wänden zu verbreiten. Das A und O bei Möbeln im Landhausstil: Sie müssen Charakter haben. Aus diesem Grund sind Möbel aus Massivholz unentbehrlich. Eine sichtbare Maserung, die offensichtliche Holzstruktur und angeraute Oberflächen betonen den Charme des Landhausstils. Das ländliche Flair wird durch Verzierungen, Absetzungen und Schnitzereien verstärkt. Landhaus-Möbel aus Kiefer, Eiche, Birke oder Teak müssen jedoch nicht immer in ihrer natürlichen Form zum Einsatz kommen – weiß gestrichen oder gekalkt verleihen Sie Ihrem Zuhause eine frische und romantische Note!

Bei der Auswahl von Polstermöbeln ist ein Kriterium besonders wichtig: Gemütlichkeit. Sessel, Stühle und Sofa sollten im Idealfall Ruhe und Entspannung ausstrahlen. Hussen sind vor allem beim klassischen Landhausstil heiß begehrt. Diese sehen nicht nur gemütlich aus, sondern sind gleichzeitig auch praktisch, da sie sich für die Reinigung leicht abnehmen lassen.

Varianten des Landhausstils

Was Sie vorab wissen sollten: Es gibt nicht den einen Landhaus-Wohnstil. Innerhalb dieser beliebten Stilrichtung gibt es viele weitere Ausprägungen. Warum dem so ist? Weil jeder, der sein Zuhause im Landhausstil einrichtet, seine ganz eigene Vorstellung vom heimeligen Landhaus-Glück hat. Und das ist auch das Schöne daran. Auf diese Weise können Sie den Grundgedanken des Landhausstils aufgreifen und beliebig interpretieren. Ob Sie es lieber modern, klassisch, skandinavisch oder verträumt mögen – der Einrichtungsstil lässt Ihnen jede Menge Spielraum.

  • Moderner Landhausstil: schnörkellose Formen, neutrale Farben wie Weiß, Grau oder Schwarz, Gegensätze (moderne und rustikale Möbel)
  • Französischer Landhausstil: maritime Einflüsse, Weiß, Blau und erdige Farbtöne, Tontöpfe, romantisch angehauchtes Mobiliar
  • Englischer Landhausstil: viele Musterstoffe, auffällige Blumen- oder Karoprints, Möbel aus dunklem Holz, Chesterfield Sofa, warme Farben
  • Skandinavischer Landhausstil:minimalistisch, helle Hölzer, viel Weiß, geradlinige Designs, kuschelige Heimtextilien, Pastellfarben

Inspiration gefällig?

Damit auch Sie sich den Landhausstil einfach nach Hause holen können, haben wir sieben Einrichtungstipps für Sie vorbereitet:

  1. Wer es unperfekt mag, integriert Möbel im Shabby-Chic-Stil in seine Landhaus-Wohnung. Abgeplatzter Lack und Gebrauchsspuren versprühen ihren ganz eigenen Charme.
  2. Ohne Heimtextilien geht es nicht! Große Kissen, kuschelige Decken und Plaids strahlen Wärme und Geborgenheit aus. Vor allem mit Textilien aus Wolle, Baumwolle und Leinen sorgen Sie für eine gemütliche Atmosphäre. In Kombination mit flauschigen Schaffellen wird Ihre Einrichtung im Landhausstil perfekt.
  3. Die Farbe Weiß nimmt beim Landhaus-Wohnstil eine entscheidende Rolle ein. Vor allem an Wänden, auf dem Boden oder in Form von Möbeln ist der zurückhaltende Farbton zu finden. Damit Ihre Einrichtung nicht langweilig oder eintönig wirkt, kombinieren Sie ihn mit farbigen Akzenten. Teppiche, Poster/Bilder oder Kissen bieten sich dafür hervorragend an.
  4. Sie möchten die rustikale Note Ihres Wohnzimmers im Landhausstil besonders in den Fokus rücken? Mit einer Mischung aus Holz, Stein, Leinen sowie Baumwolle gelingt es im Handumdrehen.
  5. Wie so oft heißt es auch hier: Weniger ist mehr! Damit Ihre Räume nicht überladen und vollgestopft wirken, sorgen Sie für genügend Stauraum. Für den natürlichen Landhaus-Look empfehlen wir in diesem Fall Kommoden aus Massivholz und geflochtene Weidenkörbe.
  6. Langeweile war gestern: Kombinieren Sie alte und neue Gegenstände miteinander und achten Sie darauf, Möbelstücke und Deko-Elemente mit unterschiedlichen Formen zu mixen. Das erzeugt nicht nur schöne Kontraste, sondern lockert zudem Ihre Einrichtung auf.
  7. Damit auch Ihre Wände dem Wohnstil gerecht werden, empfehlen wir holzvertäfelte Wände, bemalte Fliesen oder Backstein. Keine Angst – dafür müssen Sie nicht unbedingt einen Handwerker rufen. Mittlerweile gibt es unzählige Tapeten, die Wände im Landhaus-Look täuschend echt nachbilden.

Weitere Einrichtungsideen finden Sie auf unserem Blog.