Arbeitszimmer einrichten

Das Arbeitszimmer: ein Ort der Ruhe und Kreativität

Heutzutage haben immer mehr Arbeitnehmer die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Um fokussiert und kreativ sein zu können, ist ein schön eingerichtetes Arbeitszimmer das A und O. Das Büro sollte ein Ort sein, an den Sie sich gern zurückziehen, sich wohlfühlen und gut zur Ruhe kommen. In einem Arbeitszimmer können Sie neben beruflichen Aufgaben auch kreativ werden und Ihren Hobbies nachgehen. Ob zeichnen, schreiben oder musizieren – Sie entscheiden selbst, wofür Sie den Raum noch nutzen möchten. Wir von Möbel AS geben Ihnen hilfreiche Tipps zu Möbeln, Licht, Farbe und Design. Mit unserer Hilfe schaffen Sie sich einen inspirierenden Arbeitsplatz, an dem das Arbeiten Freude bereitet.

Homeoffice – Ihr Arbeitsplatz Zuhause
Es kommt nicht immer auf die Größe an: die Arbeitszimmer-Edition
Schreib mal wieder – einen Brief und keine Mail!

Homeoffice einrichten – Was darf nicht fehlen?

  • Das Herzstück im Arbeitszimmer

Die wichtigste Komponente des Büros ist selbstverständlich der Schreibtisch. An diesem spielt sich der gesamte Arbeitstag ab: wichtige E-Mails werden verfasst, Präsentationen und Konzepte erstellt, neue Ideen zu Papier gebracht, dringende Überweisungen getätigt. Aus diesem Grund ist die Auswahl eines passenden Tisches enorm wichtig. Entscheiden Sie sich für einen Schreibtisch, der zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt. Wie viel Platz steht Ihnen zur Verfügung? Arbeiten Sie lediglich am Laptop oder benötigen Sie Platz für einen PC samt Tower? Wenn Sie gern zwischen Sitzen und Stehen wechseln, ist ein ergonomischer, höhenverstellbarer Schreibtisch genau das Richtige. So bleibt der Kreislauf in Schwung. Um Ordnung ins Kabel-Chaos zu bringen, wählen Sie einen Arbeitsplatz, der bereits mit praktischen Kabeldurchführungen ausgestattet ist. Der Schreibtisch sollte idealerweise seitlich zum Fenster platziert werden. Auf diese Weise ist für ausreichend natürliches Licht gesorgt und Sie können trotzdem alles gut auf dem Bildschirm erkennen.

  • Nehmen Sie Platz

Ebenso wichtig: der Schreibtischstuhl. Da Sie bis zu acht Stunden auf dem Stuhl Platz nehmen, sollte er bequem sein. An dieser Stelle ist ein ergonomischer Schreibtischstuhl die beste Wahl. Dieser lässt sich optimal an Ihren Körper anpassen und entlastet Ihren Rücken.

  • Ins rechte Licht gerückt

Um Ihre Augen so gut es geht zu unterstützen, darf die richtige Beleuchtung nicht fehlen. Sie sollte möglichst hell sein, aber nicht blenden. Wir empfehlen eine Kombination aus Tageslicht, zurückhaltendem Umgebungslicht und einer blendfreien, direkten Lichtquelle. Dadurch entstehen weiche Übergänge, die Ihre Augen schonen und zudem Ihre Motivation ankurbeln. Vermeiden Sie einen zu starken Hell-Dunkel-Kontrast auf dem Schreibtisch. Andernfalls müssen die Augen mehr leisten, was Kopfschmerzen und eine niedrigere Leistungsfähigkeit zur Folge hat. Um flexibel und effektiv arbeiten zu können, bieten sich verstellbare Schreibtischlampen an. Durch einen Schwenkarm und einen drehbaren Kopf lässt sich der Lichtkegel exakt auf Ihre Bedürfnisse ausrichten.

  • Alles gut verstaut

Wenn Sie Ihr Arbeitszimmer einrichten, achten Sie auf Ordnung und Struktur. Dafür sorgen Regale, Highboards, Aktenschränke und Co. In einem chaotischen Raum fällt es schwer, fokussiert zu bleiben. Entwickeln Sie deshalb ein System. Wichtige Unterlagen, die Sie regelmäßig benötigen, gehören beispielsweise in einen Rollcontainer direkt neben den Schreibtisch. In einem Regal können Sie Bücher sowie Aktenordner übersichtlich anordnen. Kleinere Büro-Utensilien wie Stifte, Kabel und Klebezettel finden in Aufbewahrungsboxen oder schönen Körben ihren Platz.

  • Bringen Sie Farbe ins Büro

Die farbliche Gestaltung des Arbeitszimmers sollte gut durchdacht sein. Für eine entspannte und beruhigende Arbeitsatmosphäre eignen sich eher schlichte und helle Farben. Ein zurückhaltendes Beige oder zarte Pastelltöne wie Grün, Rosa, Blau und Gelb bleiben dezent im Hintergrund, sorgen aber trotzdem für ein gemütliches Ambiente.

  • Die richtige Deko

Damit Sie sich in Ihrem Arbeitszimmer wohlfühlen und gern darin arbeiten, darf eine persönliche Note natürlich nicht fehlen. An dieser Stelle sind vereinzelte Farbtupfer erlaubt und erwünscht! So schaffen Sie einen tollen Kontrast zu der zarten Wandgestaltung. Bilder mit motivierenden Sprüchen oder Motiven, die ein positives Gefühl bei Ihnen auslösen, sind genau das Richtige. Setzen Sie bei der Dekoration auf ausgewählte Stücke, damit der Raum nicht zu überladen wirkt.

  • Mehr Grün fürs Raumklima

Pflanzen sind ein Must-have, wenn Sie Ihr Homeoffice einrichten. Sie verbessern nicht nur das Raumklima, sondern sorgen auch für eine natürliche und wohnliche Atmosphäre.

Arbeitszimmer: Tipps und Tricks

  • Bei einer Körpergröße von 1,65 m wird eine Schreibtischhöhe von 68 cm empfohlen. Wer 1,80 m groß ist, sollte den Tisch auf 78 cm stellen.
  • Achten Sie auf ausreichend Beinfreiheit. So können Sie die Position Ihrer Beine bequem verändern.
  • Die optimale Sitzhaltung: Ihre Unterarme liegen entspannt und waagerecht auf der Schreibtischplatte. Die Unterarme bilden einen rechten Winkel zu Ihren Oberarmen. Ihre Füße stehen locker nebeneinander. Die Ober- und Unterschenkel befinden sich in einem 90-Grad-Winkel.
  • Um störende Schatten durch die Hände zu vermeiden, sollten Rechtshänder die Lampe auf dem Tisch links platzieren, Linkshänder auf der rechten Seite.
  • Für eine kleine Verschnaufpause bietet sich eine gemütliche Leseecke samt Sessel und Beistelltisch an. Dort können Sie sich in eine Decke einkuscheln, in Ruhe einen Kaffee trinken und bei Denkblockaden den Kopf auslüften.