Die Anatomie einer Couch

Anatomie Couch

Das Couch-Gestell: das Skelett der Wohnlandschaft

Ein Sofa ist in den meisten Wohnungen der Lebensmittelpunkt. Hier werden gesellige Abende mit Familie und Freunden verlebt, spannende Serien geschaut, leckere Speisen gegessen oder es wird einfach nur kuschelnd der Abend genossen.

Das Couch-Gestell ist ein wesentlicher Bestandteil des Sitzmöbels. Es ist maßgeblich für die Form und Größe des zukünftigen Sofas und bildet das Grundgerüst, das Skelett des Sitzmöbels. Ganz gleich, ob klassischer 3-Sitzer oder umfangreiche Liegewiese: Ohne Gerüst hält nichts!

Doch welche Sofa-Arten gibt es und worauf sollten Sie bei der Auswahl der idealen Polsterung achten? Erfahren Sie mehr über die Anatomie Ihrer neuen, zukünftigen Couch!

Rahmen-Konstruktion

Doch wie finden Sie das ideale Couch-Gestell für Ihr Wohnzimmer und Ihren Geschmack? Überlegen Sie zuerst, wie viel Platz das neue Sofa einnehmen darf und messen Sie den Raum gründlich aus. Zu den wichtigen Maßen gehören auch die Liegefläche und die Sitzhöhe, die Sie sich vorstellen. Als Materialien für das Gestell kommen Massivholz, Metall und Kunststoff infrage.

Sie sind unentschlossen? Nutzen Sie dafür die Gelegenheit des Probesitzens in einem unserer Möbel AS Standorte und finden Sie das ideal auf Ihre Anforderungen passende Sitzmöbel! Anhand der gemessenen Werte können Sie einen Vorentscheid treffen: Möchten Sie lieber eine Kombination aus einzelnen 2er oder 3er Couches? Oder soll es eine umfangreiche Wohnlandschaft in U-Form werden?

Jede Sofa-Art birgt unterschiedliche Vorteile und Möglichkeiten und eignet sich für verschiedene Raumgrößen und Lebensweisen. Im Folgenden finden Sie die beliebtesten Formen übersichtlich verglichen.

Arten und Formen

ArtVorteileIdeal fürPlatzbedarfMobilitätRaum
2er, 3er Sofa
  • Flexibel einsetzbar
  • Auch als Tischmöbel denkbar
  • Kombinierbar mit weiteren 2er- und 3er-Couches
  • Kleinere Wohnzimmer
  • Paare
NiedrigHoch
  • Wohnzimmer
  • Gästezimmer
  • Kinderzimmer
Ecksofa oder L-Form
  • Bestmögliche Raumnutzung
  • Viel Platz
  • Möglicher Raumteiler
  • Mittelgroße Wohnzimmer
  • Paare
  • Familien
MittelMittel
  • Wohnzimmer
  • Gästezimmer
Big-Sofa
  • Extratiefe Sitzfläche
  • Dank den vielen Kissen sehr gemütlich
  • Repräsentative, große Räume
  • Couchpotatos
MittelNiedrigWohnzimmer
Wohnlandschaft oder U-Form
  • Viel Platz
  • Möglichkeiten als Schlafsofa
  • Vielseitig nutzbar
  • Ideal als Raumtrenner
  • Große Wohnzimmer
  • Vielköpfige Familien
  • Personen mit viel Besuch
HochMittelWohnzimmer
Ottomane und Récamière
  • Historischer Charme
  • Besonderer Stil
  • Stilvolle Einrichtung
  • Schlafgäste
  • Entspannen
NiedrigHoch
  • Wohnzimmer
  • Gästezimmer
  • Kinderzimmer
Schlafsofa
  • Bequeme Sitzmöglichkeit
  • Nach Umbau Schlafmöglichkeit
  • Platzsparend
  • Als Zweitsofa
  • Für Besuch
  • Beengte Wohnverhältnisse
NiedrigHoch
  • Wohnzimmer
  • Gästezimmer
  • Kinderzimmer
  • 2er- und 3er-Sofa

    Sie sind die Klassiker unter den Sofas! Sie eignen sich einzeln für kleinere Räume, lassen sich aber auch ideal in verschiedenen Größen miteinander kombinieren. Sie sind flexibel einsetzbar und ermöglichen unterschiedliche Raumgestaltungen. Besonders praktisch: Bei geeigneter Höhe können sie auch als Tischmöbel genutzt werden.

  • Ecksofa und L-Form

    Die bestmögliche Raumnutzung erhalten Sie mittels eines Sofas in Eck- oder L-Form. Sie eignen sich hervorragend als sanfter Raumtrenner und bieten genug Platz für Familie und Freunde.

  • Big-Sofa

    Die Ausmaße sind beim Big-Sofa – wie es der Name schon sagt – größer. Die Sitzflächen sind beträchtlich, sie eignen sich ideal zum Lümmeln. Meist werden sie mit vielen Kissen angeboten, was sie noch gemütlicher macht. Der Platzbedarf ist relativ hoch, allerdings bekommen Sie ein sehr repräsentatives Sofa, was im Wohnzimmer einiges hermacht.

  • Wohnlandschaft und U-Form

    Wohnlandschaften sind flexibel nutzbar und bieten viel Platz. Sie können auch als Übernachtungsmöglichkeit für Gäste genutzt werden, wobei sich hierfür empfiehlt, auf eine gute Qualität der Polsterung zu setzen. Sie bieten Platz für viele Gäste und vor allem die U-Form gilt als Garant für gemütliche Geselligkeit!

  • Ottomane und Récamière

    Ottomanen und Récamièren sorgen für den Hingucker in Ihrem Wohnzimmer! Sie versprühen einen beinahe historischen Charme und benötigen nur wenig Platz. Allerdings eignen sie sich in den meisten Fällen nur als Sitz- und Liegefläche für eine Person, weshalb sie eher als Ergänzung zu einem anderen Sofa angeschafft werden.

  • Schlafsofa

    Das Schlafsofa ist der Allrounder unter den Couch-Arten. Ganz gleich, ob beengte Wohnverhältnisse oder großer Freundeskreis: Es bietet Sofa und Bett in einem. Hochwertige Varianten warten sogar mit einer eigenen Matratze auf.

Sitzkomfort durch hochwertige Polsterung

Das Innenleben einer Couch besteht nicht nur aus der Rahmen-Konstruktion! Ohne gute Federung und Polsterung kann sich auch bei dem neuesten Sofa kein Komfort einstellen. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf darauf zu achten, dass Sitzfläche und Rückenlehne bequem sind und Sie gut sowie lange darauf sitzen können. Ideal eignet sich dafür eine Sitzprobe in einem unserer Möbel AS Märkte!

Im Wesentlichen wird zwischen drei verschiedenen Federarten unterschieden:

  • Federkern

    Der Federkern gehört zu den Klassikern der Polsterung und kommt meist bei festeren Sitzen und abnehmbaren Kissen zum Einsatz. Die Polsterung besteht aus Stahlfedern, die spiralförmig miteinander verbunden sind. Sie können auch unter höherer Belastung einen soliden Sitzkomfort bieten.

  • Nosag-Federn

    Nosag-Federn, auch Stahlwellenfedern genannt, sorgen für eine hohe Formstabilität. Hierfür wird Stahldraht zu Wellen geformt und zwischen einen Rahmen gespannt. Der Härtegrad entspricht der Kategorie Mittel, weshalb sich die Nosag-Federung für die meisten Menschen eignet und komfortabel anfühlt.

  • Boxspring-Federn

    Die Boxspringfederung eignet sich nur zum Sitzen auf dem Sofa, sondern ermöglicht auch ein entspanntes Schlafen. Mehrere Federungen werden übereinander kombiniert und mit Schaumstoff aufgepolstert. Die Federn reagieren auf die unterschiedlich starke Belastung, wodurch variable Härtezonen entstehen, die sich individuell anpassen.

Die Rücken- und Armlehnen werden meist mit elastischen Gurten ausgestattet, sodass eine große Stabilität gewährleistet ist. Hierfür gilt: Je weiter die Spannung der Gurte, desto weicher die Polsterfläche. Über der Federung befindet sich bei den Sofas von Möbel AS eine hochwertige Schaumstoffpolsterung, die mit einem Vlies bedeckt ist. Das schützt die Polsterung vor Reibung und beugt Unebenheiten vor.

Der Couch-Bezug: die Haut des Sitzmöbels

Ebenso unverzichtbar wie die Rahmen-Konstruktion ist der Couch-Bezug. Wie eine Haut umhüllt er das Sofa und sorgt für einen angenehmen Anblick und einen weichen, bequemen Sitz. Doch welche Materialien werden für den Bezug benutzt und welche Vorteile ergeben sich daraus? Welche Stilrichtungen können Sie beim Sofa-Kauf entdecken?

Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten!

Material: Vorteile und Vergleiche

 KunstfaserNaturfaserMischgewebe
BeispielPolyester, Polyacryl, PolyamidLeder, Baumwolle, LeinenPolyester, Polyacryl, Polyamid, Leder, Baumwolle, Leinen
KostenGünstigerHöherMittel
FleckenWenig anfälligLeder: relativ unempfindlich Baumwolle und Leinen: anfälligerJe nach genutztem Material meist wenig anfällig
PflegeaufwandWenigNormalWenig
ÖkologischWenigGutNormal
AtmungsaktivWenigStarkGut
HaptikLeicht unangenehmSehr natürlich, angenehmAngenehm
PillbildungKaumMöglichKaum
AbriebKaumNormalKaum
LichtechtheitStarkNormalStark
  • Kunstfaser

    Die meisten Sofas besitzen heutzutage einen Bezug aus Kunstfaser. Der Fokus liegt hierbei auf Polyester, da es die vorteilhaftesten Eigenschaften mitbringt. Es ist sehr stabil, relativ günstig und bleibt lange schön.

  • Naturfaser

    Die meisten Sofas aus Naturfasern bestehen aus Leder. Die Couches sind sehr bequem und bieten viel Komfort. Produkte aus Baumwolle oder Leinen neigen jedoch zur Pillbildung und sich Fleckenanfällig. Die Lichtechtheit von Naturfasern ist im Vergleich zu den künstlichen Produkten schlechter.

  • Mischgewebe

    Mischgewebe wird immer beliebter. Es vereint die besten Eigenschaften von Natur- und Kunstfasern und überzeugt als gelungener Hybrid. Dadurch werden Abrieb, Pillbildung und das Ausbleichen reduziert und der Pflegeaufwand sinkt. Beliebt sind beispielsweise Mischungen aus Polyester und Baumwolle.

Stilrichtungen

StilrichtungBeliebte FarbenMaterial / Stoffe
ModernSchwarz, GrauPolyester
RetroPetrol, Senfgelb, Tannengrün, Altrosa, ZinnoberrotPolyester
BarockBeige, Grau, Braun, GoldPolyester
SkandinavischWeiß, Hellgrau, BeigePolyester
ChesterfieldBraunMicrofaser, Kunstleder, Steppung
SamtsofaVerschiedene Grün und Blautöne, GrauPolyester: Samt
  • Modern

    Geradlinige Formen, kühle Farben und große Abmaße beschreiben den modernen Sofastil. Sie sind meist schlicht und üppig gepolstert, überzeugen mit viel Platz und unzähligen Kissen. Moderne Sofas finden sich in fast jedem Wohnzimmer wieder und lassen sich vielseitig kombinieren.

  • Retro

    Unter dem Begriff Retro verstehen wir meistens Kleidung oder Einrichtungsgegenstände, die so alt sind, dass sie schon wieder in sind. Sofas im Retro-Stil sind davon nicht ausgenommen! Die Bauweise kommt aus den 50er und 60er Jahren und beinhaltet sanft geschwungene Möbelstücke, die ebenso schmucklos wie heimelig sind.

  • Barock

    Die wahren Retros unter den Retro-Sofas! Ganz gleich, ob Récamière, Chaiselongue oder Sofa: Eine Couch im Barock-Stil macht einiges her! Sie wirkt repräsentativ und wird zu dem Hingucker in Ihrem Wohnzimmer.

  • Skandinavisch

    Die Skandinavier mögen ihr Leben schnörkellos schlicht und gut. Genauso sind auch Ihre Möbel! Sanfte Farben aus der Natur und hin und wieder ein Accessoire aus Holz bilden die Hauptpunkte des Interieurs.

  • Chesterfield

    Das Chesterfield wurde im späten 18. Jahrhundert in England entworfen. Der Lederbezug ist das prägnante Merkmal! Er wird mit einer charakteristischen Knopfheftung befestigt und ist meistens in Brauntönen gehalten.

  • Samtsofa

    Samt ist zurück! Galt er vor einigen Jahren noch als altmodisch, ist der Stoff Samt heute wieder in. Das macht auch vor den Sitzmöbeln nicht Halt: Sofas aus Samt wirken gemütlich und versprühen eine heimelige Atmosphäre, ohne dabei altbacken zu wirken!

Die Hightech-Couch: Welche Möglichkeiten gibt es?

Ein Sofa kann mit unterschiedlichen Gadgets und Optionen ausgestattet werden:

  • Schlaffunktion

    Selbstverständlich kann auf jedem Sofa, das groß genug ist, geschlafen werden. Doch manche Modelle sind mit einer extra Schlaffunktion ausgestattet. So lässt sich die Sitzfläche per Knopfdruck in eine komfortable Liegefläche verwandeln.

  • Verstellbare Armlehnen und KopfstützenEine Couch ist im Idealfall so, wie wir sie uns wünschen. Da sich die unterschiedlichen Vorlieben und Wohlfühlzonen jedoch sehr voneinander unterscheiden können, gibt es Modelle mit individuell einstellbaren Lehnen und Stützen. Ganz gleich, ob manuell oder per Fernbedienung: Wählen Sie ein Sofa mit verstellbaren Armlehnen und Kopfstützen und gestalten Sie sich die Sitzfläche so, wie Sie es gern haben!
  • Schubkästen

    Manchmal müssen Sie sich entscheiden, wo Ihre Prioritäten liegen: Große Couch oder ein zusätzlicher Schrank für mehr Stauraum. Umso praktischer ist es, wenn das Sofa mit umfangreichen Stauraumlösungen aufwartet! Wählen Sie zwischen ausziehbaren Schubkästen oder Fächern, die durch das Hochklappen der Sitzfläche erreichbar werden.

  • USB-Ladestation, LED-Leuchten, Soundsystem und Bluetooth

    Der neueste Schrei? Wohnlandschaften mit technischen Gadgets! Entdecken Sie interessante Angebote für Technikliebhaber und praktischem Zubehör. Von einer im Sofa installierten USB-Ladestation über integrierte LED-Leuchten für ein tolles Stimmungslicht, bis hin zum ausgeklügelten Soundsystem: Bei Möbel AS wird jeder fündig!

Die Couch in ihrer natürlichen Umgebung

Jedes Sofa kann mit unterschiedlichen Möbeln und Utensilien kombiniert werden:

  • Couchtisch und Beistelltisch

    Sie bieten Platz für Kaffeetasse, Wasserglas und eine Schüssel mit Snacks, werden Aufbewahrungsort für die momentane Lieblingszeitschrift und die Fernbedienung. Couch- und Beistelltische sind eine beliebte Ergänzung zu einer Kombination aus 2er- und 3er-Sofas, Eck-Varianten und Wohnlandschaften. Sie vereinen zwei Funktionen: die der praktischen Abstellfläche und der Dekoration.

  • Funktionelle Deko: Kissen und Co.

    Kissen sind kuschelig und nett anzusehen, weshalb sie aus dem Wohnzimmer nicht wegzudenken sind. Doch auch Decken, Zeitungsständer, Untersetzer für den Tee oder ein praktisches Tablett gelten als funktionelle Dekoration für Wohnlandschaften.

  • Kuscheltiere

    Kuscheltiere geben jedem Zimmer etwas Heimeliges und sorgen dafür, dass wir uns wohlfühlen und begleiten uns beim täglichen Fernsehprogramm. Während eines Thrillers können wir uns hinter ihnen verstecken, und bei traurigen Liebesdramen kuscheln wir uns trostsuchend an sie. Doch nicht nur das: Mit ihnen können Sie Ihre Interessen zeigen und so auch für Gesprächsstoff sorgen.

  • Steh- und Leselampen

    Auch wenn die modernen LED-Leuchtmittel große Räume gut mit Licht versorgen können, ist es manchmal nützlich, punktuelle Akzente mittels Steh- und Leselampen zu setzen. So kann die Sicht verbessert und die Stimmung im wahrsten Sinne aufgehellt werden!

Fragen an den Couch Doktor

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Couch und einem Sofa?

    Das Wort Couch leitet sich aus dem Französischen ab und beschreibt ein Möbelstück zum Sitzen und Anlehnen. Der Begriff Sofa kommt vom arabischen „suffah“ und meint eine Bank, die mit Kissen und Decken dekoriert ist.

  • Was ist eine Ottomane?

    Eine Ottomane ist eine Sonderform des Liegesofas. Der Name stammt vom französischen „ottoman“ und bezeichnet eine Ruhemöglichkeit. Charakteristisch ist die nur bis zur Hälfte reichende, seitliche Rückenlehne.

  • Was ist eine Récamière?

    Ursprünglich war die Récamière ein Sofa ohne Rückenlehne, jedoch mit hochgeschwungenen Armlehnen.

  • Was ist Pillingbildung?Mit Pilling wird die Knötchenbildung bezeichnet, die größtenteils auftreten kann, wenn ein Sofabezug aus Naturfasern besteht. Durch das Sitzen und die Reibung werden lose Faserteilchen zusammengezwirbelt, kleine Verknüpfungen entstehen. Doch keine Sorge: Sie lassen sich mühelos mit einem Fusselrasierer entfernen!