Küchen - Mitnahmeküchen

Kücheneinzelschränke – flexibel die Traumküche gestalten

Das Wichtigste in einer Küche – abgesehen von den Elektrogeräten – ist der Stauraum! Von dem können Sie nicht genug haben. Schließlich brauchen Sie jede Menge Platz, um Geschirr, Besteck, Töpfe, Pfannen und Lebensmittelvorräte unterzubringen. Küchenschränke sind an dieser Stelle die Lösung – sie erfüllen nicht nur einen funktionalen Zweck, sondern überzeugen gleichzeitig mit stilvollen Designs. Bei Möbel AS erwarten Sie verschiedene Kücheneinzelschränke. Schauen Sie sich in Ruhe um!

23 Artikel


Welche Vorzüge bringen Kücheneinzelschränke mit sich?

  • Küchenschränke können vielfältig zum Einsatz kommen: Ob als Hoch-, Unter- oder Hängeschrank – für jede Küche findet sich eine passende Auswahl an Möbelstücken.
  • Sie benötigen mehr Stauraum? Mit einem Kücheneinzelschrank können Sie Ihre bestehende Kochnischeganzeinfach erweitern und mehr Platz bzw. Arbeitsfläche schaffen.
  • Während Sie bei einer fertigen Küchenzeile ein Komplettpaket kaufen, bleiben Sie mit einzelnen Schränken flexibel. Ganz nach Bedarf und Geschmack stellen Sie Ihre Traumküche so zusammen, wie es Ihnen am besten gefällt.
  • Unsere Kücheneinzelschränke erhalten Sie in diversen Designs. Entscheiden Sie sich – je nach Einrichtungsstil und Geschmack – für eine klassische Serie in Weiß, die Landhaus-Kollektion in hellen Holztönen oder moderne Module mit Glaseinsätzen und Betonoptik.
  • Der Umzug in eine größere/kleinere Wohnung steht vor der Tür? Kein Problem! Da jedes Schrankmodul mit einer separaten Arbeitsplatte ausgerüstet ist, können Sie die Küchenmöbel problemlos in einem anderen Zimmer anordnen. Bei einer Einbauküche haben Sie oft das Problem, dass sie sich nicht mit neuen räumlichen Gegebenheiten vereinbaren lässt.

Die Welt der Küchenschränke

Kücheneinzelschränke gibt es in zahlreichen Ausführungen, die Sie individuell miteinander kombinieren können. Wir führen verschiedene Module, die jeweils zu einer Serie gehören und somit ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Folgende Varianten stehen Ihnen zur Auswahl:

Hängeschrank

Sehr beliebt und ein Muss in jeder Küche: Hängeschränke! Da sie keine Stellfläche am Boden einnehmen und platzsparend an der Wand angebracht werden, eignen sie sich auch für sehr kleine Kochbereiche. Diese Art der Küchenschränke ist vor allem leichteren Utensilien wie Gewürzen, Geschirr und Textilien vorbehalten. Bequem auf Augen- bzw. Kopfhöhe haben Sie den Inhalt der Fächer gut im Blick. Mithilfe von LED-Streifen, die Sie an der Unterseite der Schränke befestigen, können Sie die Arbeitsplatte gut ausleuchten – für den optimalen Durchblick beim Schneiden von Gemüse, Fleisch und Co.

Unterschrank

Das Fundament Ihrer Küche: Unterschränke. Sie bieten viel Stauraum und dienen gleichzeitig als Ablage- und Arbeitsfläche. Mit belastbaren Innenböden und geräumigen Schubladen eignen sich die Küchenmöbel insbesondere für schwere Töpfe und Pfannen sowie Besteck. Damit Sie beim Kochen bequem stehen und arbeiten können, achten Sie darauf, dass die Höhe des Schranks zu Ihrer Körpergröße passt.

Umbauschrank

Umbauschränke sind die perfekte Lösung, wenn Sie in Ihrer Küche für einen einheitlichen Look sorgen möchten. Die Möbel verkleiden Elektrogeräte, die sich optisch von der neuen Küchenzeile abheben würden.

Seiten-/Hochschrank

Auf diesen Kücheneinzelschrank sollten Sie keinesfalls verzichten. Er punktet mit seinem platzsparenden Hochformat und viel Stauraum. Ob Koch- und Backzutaten, Wischeimer oder Tischwäsche – das Möbelstück kann vielseitig genutzt werden. Es rundet Ihre Küche wunderbar ab.

Spülenschrank

Hinter den Türen des Spülenschranks können Sie weniger ansprechende Dinge verschwinden lassen. Dazu gehören beispielsweise Putzutensilien, Wasseranschlüsse und Ihr Vorrat an Wischlappen, Schwämmen und Spülmaschinen-Tabs. Alle Modelle erhalten Sie mit integrierter Auflagenspüle.

Küchenmöbel richtig anordnen, einräumen und pflegen – 4 Tipps

  1. Schwere Gegenstände wie Töpfe, Pfannen, Auflaufformen und Bräter sowie Küchengeräte gehören in Unterschränke oder in den unteren bzw. mittleren Bereich von Hochschränken. Leichte Küchenutensilien wie Geschirr, Gewürze, Kaffee und Tee bewahren Sie am besten in Hängeschränken
  2. Überlegen Sie sich bereits beim Einräumen der Kücheneinzelschränke, welche Dinge Sie täglich oder nur gelegentlich Das spart Ihnen Zeit und Nerven!
  3. Lassen Sie zwischen Hängeschrank und Arbeitsplatte mindestens 50 cm So können Sie uneingeschränkt den Kochlöffel schwingen.
  4. Auch hinter Türen und in Schubladen sammeln sich mit der Zeit Schmutz und Staub. Um die Küchenschränke zu reinigen, räumen Sie diese zunächst aus und wischen Sie alles mit einem angefeuchteten Baumwoll- oder Mikrofasertuch gründlich aus. Anschließend mit einem Haushaltstuch trocken reiben, damit sich kein Schimmel bildet.