Kinder & Jugend - Jugendzimmer & Kinderzimmer

Mi Piace - ich mag unser modernes, italienisches Design Jugendzimmer  in Betonoptik mit weißen Fronten, ( Jungendzimmer, Jugenzimmer )

Jugendzimmer-Möbel für einen modern gestalteten Rückzugsort

Mit der Pubertät wird der Wunsch nach Privatsphäre immer größer. Aus diesem Grund ist ein eigener, klar definierter Bereich für heranwachsende Mädchen und Jungen extrem wichtig. Das Jugendzimmer dient nicht nur als Ort zum Lernen, Schlafen und Entspannen, sondern auch als regelmäßiger Treffpunkt für die Freunde Ihres Kindes. Neben Deko-Elementen und der Wandgestaltung spielt vor allem die Auswahl der Möbel eine entscheidende Rolle. Diese sorgen für Ordnung, Stauraum und eine gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre!

10 Artikel


Welche Möbel dürfen im Jugendzimmer nicht fehlen?

Bett – für erholsame Nächte

Der König unter den Jugendzimmer-Möbeln ist das Bett. Sechs Stunden Schule, der Besuch am Waldsee und die Hausaufgaben machen ganz schön müde! Ein bequemes Nachtlager ist der Ort, an dem Ihr Kind zur Ruhe kommen und Energie für den nächsten Tag sammeln kann. Je nach Alter des Kindes und Raumgröße haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Ob Hochbett, Funktionsbett inklusive Bettkasten und ausziehbarer Matratze oder Schlafsofa – die Auswahl ist groß. Während für jüngere Kinder noch ein Bett mit 90 Zentimeter Breite ausreicht, empfehlen wir für den Nachwuchs im Teenie-Alter eine Liegefläche von 140 Zentimetern.

Kleiderschrank – für mehr Ordnung und Übersicht

Sobald Kinder selbst entscheiden dürfen, was Sie wann anziehen, herrscht im Jugendzimmer Chaos. Heute Jeans, morgen ein Kleid und übermorgen der neue Jumpsuit. Ein Kleiderschrank ist in diesem Fall Gold wert. Auf verschiedenen Ebenen können Sie T-Shirts, Hosen, Unterwäsche und Pullover verstauen. Auf Kleiderbügeln finden Blusen, Hemden, Kleider und Blazer ihren Platz. So zerknittern die Kleidungsstücke nicht und die Auswahl ist gut sichtbar. Damit Mädchen und Jungen sich von oben bis unten betrachten können, bieten sich Kleiderschränke mit verspiegelten Türen an. Wie wäre es außerdem mit coolen Spiegelstickern?

Schreibtisch – für Schularbeiten und kreative Hobbys

Mit Eintritt in die Grundschule hält auch der Schreibtisch Einzug ins Kinderzimmer. Der Arbeitsplatz ist dabei nicht nur für Hausaufgaben gedacht, sondern auch zum Malen, Basteln oder Computerspielen. Passend zum Tisch darf auch ein ergonomischer Stuhl nicht fehlen. Ein Schreibtisch mit höhenverstellbarer Platte hat viele Vorteile zu bieten. So kann das Modell mit Ihrem Kind mitwachsen und bis ins junge Erwachsenenalter genutzt werden.

Nachttisch, Rollcontainer, Regal – für mehr Stauraum

Um Spiele, Bücher, Schulsachen und persönliche Gegenstände verstauen zu können, benötigt Ihr Kind Möbel, in denen sich jede Menge unterbringen lässt. In den tiefen Schubladen einer Kommode ist Platz für weitere Kleidung, in einem Rollcontainer können Stifte, Blöcke und der Taschenrechner einsortiert werden. Der Nachttisch bietet Stellfläche für den Wecker und das derzeitige Lieblingsbuch. Kombinieren Sie Regale und Schränke mit offenen sowie geschlossenen Bereichen.

Jugendzimmer-Möbel in mehrteiligen Sets kaufen – welche Vorteile hat das?

Sie haben natürlich die Möglichkeit, passende Möbel fürs Kinder- und Jugendzimmer einzeln zu kaufen. Ein Komplett-Set weiß jedoch mit einer Reihe an Vorzügen zu begeistern:

  • Für jede Raumgröße findet sich eine clevere Lösung.
  • In der Regel lassen sich Sets auch durch weitere Möbel ergänzen.
  • Sie müssen nicht ewig nach den passenden Einzelteilen suchen. Sets gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen.
  • Die Jugendzimmer-Möbel sind optisch aufeinander abgestimmt. So wirkt der Raum aufgeräumt, harmonisch und modern.
  • Durch die Kombination von Regalen und Schränken kann das Jugendzimmer in verschiedeneBereiche wie Wohnen, Schlafen und Arbeiten unterteilt So kann sich der Teenager frei entfalten und ausleben!

Jugendzimmer-Möbel für einen modern gestalteten Rückzugsort

Mit der Pubertät wird der Wunsch nach Privatsphäre immer größer. Aus diesem Grund ist ein eigener, klar definierter Bereich für heranwachsende Mädchen und Jungen extrem wichtig. Das Jugendzimmer dient nicht nur als Ort zum Lernen, Schlafen und Entspannen, sondern auch als regelmäßiger Treffpunkt für die Freunde Ihres Kindes. Neben Deko-Elementen und der Wandgestaltung spielt vor allem die Auswahl der Möbel eine entscheidende Rolle. Diese sorgen für Ordnung, Stauraum und eine gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre!

Welche Sie dringend benötigen, warum sich ein Komplett-Set lohnt und was Sie beim Kauf beachten sollten – das erfahren Sie im Folgenden.

Welche Möbel dürfen im Jugendzimmer nicht fehlen?

Bett – für erholsame Nächte

Der König unter den Jugendzimmer-Möbeln ist das Bett. Sechs Stunden Schule, der Besuch am Waldsee und die Hausaufgaben machen ganz schön müde! Ein bequemes Nachtlager ist der Ort, an dem Ihr Kind zur Ruhe kommen und Energie für den nächsten Tag sammeln kann. Je nach Alter des Kindes und Raumgröße haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Ob Hochbett, Funktionsbett inklusive Bettkasten und ausziehbarer Matratze oder Schlafsofa – die Auswahl ist groß. Während für jüngere Kinder noch ein Bett mit 90 Zentimeter Breite ausreicht, empfehlen wir für den Nachwuchs im Teenie-Alter eine Liegefläche von 140 Zentimetern.

Kleiderschrank – für mehr Ordnung und Übersicht

Sobald Kinder selbst entscheiden dürfen, was Sie wann anziehen, herrscht im Jugendzimmer Chaos. Heute Jeans, morgen ein Kleid und übermorgen der neue Jumpsuit. Ein Kleiderschrank ist in diesem Fall Gold wert. Auf verschiedenen Ebenen können Sie T-Shirts, Hosen, Unterwäsche und Pullover verstauen. Auf Kleiderbügeln finden Blusen, Hemden, Kleider und Blazer ihren Platz. So zerknittern die Kleidungsstücke nicht und die Auswahl ist gut sichtbar. Damit Mädchen und Jungen sich von oben bis unten betrachten können, bieten sich Kleiderschränke mit verspiegelten Türen an. Wie wäre es außerdem mit coolen Spiegelstickern?

Schreibtisch – für Schularbeiten und kreative Hobbys

Mit Eintritt in die Grundschule hält auch der Schreibtisch Einzug ins Kinderzimmer. Der Arbeitsplatz ist dabei nicht nur für Hausaufgaben gedacht, sondern auch zum Malen, Basteln oder Computerspielen. Passend zum Tisch darf auch ein ergonomischer Stuhl nicht fehlen. Ein Schreibtisch mit höhenverstellbarer Platte hat viele Vorteile zu bieten. So kann das Modell mit Ihrem Kind mitwachsen und bis ins junge Erwachsenenalter genutzt werden.

Nachttisch, Rollcontainer, Regal – für mehr Stauraum

Um Spiele, Bücher, Schulsachen und persönliche Gegenstände verstauen zu können, benötigt Ihr Kind Möbel, in denen sich jede Menge unterbringen lässt. In den tiefen Schubladen einer Kommode ist Platz für weitere Kleidung, in einem Rollcontainer können Stifte, Blöcke und der Taschenrechner einsortiert werden. Der Nachttisch bietet Stellfläche für den Wecker und das derzeitige Lieblingsbuch. Kombinieren Sie Regale und Schränke mit offenen sowie geschlossenen Bereichen.

Jugendzimmer-Möbel in mehrteiligen Sets kaufen – welche Vorteile hat das?

Sie haben natürlich die Möglichkeit, passende Möbel fürs Kinder- und Jugendzimmer einzeln zu kaufen. Ein Komplett-Set weiß jedoch mit einer Reihe an Vorzügen zu begeistern:

  • Für jede Raumgröße findet sich eine clevere Lösung.
  • In der Regel lassen sich Sets auch durch weitere Möbel ergänzen.
  • Sie müssen nicht ewig nach den passenden Einzelteilen suchen. Sets gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen.
  • Die Jugendzimmer-Möbel sind optisch aufeinander abgestimmt. So wirkt der Raum aufgeräumt, harmonisch und modern.
  • Durch die Kombination von Regalen und Schränken kann das Jugendzimmer in verschiedeneBereiche wie Wohnen, Schlafen und Arbeiten unterteilt So kann sich der Teenager frei entfalten und ausleben!

Das sollten Sie bei der Auswahl von Jugendzimmer-Möbeln beachten: 6 Tipps

  1. Die Möbel sollten nicht nur optisch überzeugen, sondern auch praktisch
  2. Eine zeitlose Einrichtung hat den Vorteil, dass sie lange gefällt und vielseitig kombiniert werden kann.
  3. Schlicht gehaltene Jugendzimmer-Möbel können nach dem Auszug der Kinder als Mobiliar im Gästezimmer
  4. Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, welche Komponenten neben Bett, Schrank und Schreibtisch benötigt
  5. Beziehen Sie Ihr Kind in die Planung des Raumes mit ein. Es weiß schließlich am besten, was seinen Vorstellungen entspricht.
  6. Behalten Sie die Größe und den Schnitt des Raumes im Hinterkopf. Diese Faktoren entscheiden am Ende, wie viele Möbel im Jugendzimmer Platz haben.

Sie suchen nach Tipps, wie Sie Ihr eigenes Schlafzimmer einrichten? Dann schauen Sie auf unserem Blog vorbei!

Das sollten Sie bei der Auswahl von Jugendzimmer-Möbeln beachten: 6 Tipps

  1. Die Möbel sollten nicht nur optisch überzeugen, sondern auch praktisch
  2. Eine zeitlose Einrichtung hat den Vorteil, dass sie lange gefällt und vielseitig kombiniert werden kann.
  3. Schlicht gehaltene Jugendzimmer-Möbel können nach dem Auszug der Kinder als Mobiliar im Gästezimmer
  4. Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, welche Komponenten neben Bett, Schrank und Schreibtisch benötigt
  5. Beziehen Sie Ihr Kind in die Planung des Raumes mit ein. Es weiß schließlich am besten, was seinen Vorstellungen entspricht.
  6. Behalten Sie die Größe und den Schnitt des Raumes im Hinterkopf. Diese Faktoren entscheiden am Ende, wie viele Möbel im Jugendzimmer Platz haben.

Sie suchen nach Tipps, wie Sie Ihr eigenes Schlafzimmer einrichten? Dann schauen Sie auf unserem Blog vorbei!