Esszimmer - Barhocker & Truhen

Nehmen Sie doch Platz auf einem Barhocker! 

Falls Sie dachten, dass Barhocker nur in Clubs, Kneipen und Bars gehören, irren Sie sich gewaltig. Die bequeme Sitzgelegenheit ist mittlerweile auch in privaten Wohn-, Küchen- und Essbereichen sehr beliebt. Vor allem an langen Arbeitsflächen und Tresen machen stilvolle Hocker eine tolle Figur. Sie sorgen nicht nur für eine gemütliche Lounge-Atmosphäre, sondern überzeugen außerdem mit modernen Designs. Wir stellen Ihnen die praktische Sitzmöglichkeit näher vor und zeigen, welches Hocker-Modell am besten zu Ihnen passt!

4 Artikel


Was zeichnet Barstühle aus?

Barhocker überzeugen vor allem mit einer schlanken Form. Im Vergleich zu normalen Esszimmerstühlen sitzen Sie auf einem Barstuhl deutlich höher. Die meisten Hocker-Modelle sind höhenverstellbar. Auf diese Weise können Sie die Sitzhöhe mit nur wenigen Handgriffen an verschiedene Körpergrößen und Tische anpassen. Dafür wird in der Regel ein leichtgängiger Verstellmechanismus verwendet, der mit einem Hebel gesichert ist. Für einen stabilen Stand sorgt ein Stuhlbein, das meist aus Metall oder auch Chrom besteht. Das Bein wird von einem schweren, breiten Fuß stabilisiert. Diese Stuhlform wird auch als Trompetengestell bezeichnet. Die meisten Barhocker sind mit Rücken- und Armlehnen ausgestattet, um Ihnen noch mehr Komfort zu bieten!

Barhocker bringen zahlreiche Vorteile mit sich

  1. Stylische Barhocker sind ein optisches Highlight und lassen sich leicht in bestehende Wohnkonzepte integrieren. Ob an der Kücheninsel, an der hauseigenen Bar oder auf der Terrasse – die besonderen Stühle laden zum Verweilen und Entspannen ein.
  2. Die Sitzgelegenheit lockert das Raumambiente auf und sorgt für Abwechslung. Im Handumdrehen schaffen Sie eine gemütliche Sitzecke, die zum Frühstücken oder Arbeiten einlädt.
  3. Mit einem Barhocker vernachlässigen Sie Gäste und weitere Familienmitglieder nie wieder. Platzieren Sie die Barstühle einfach an der Küchentheke. Während Sie noch mit Kochen oder Anrichten beschäftigt sind, können Ihre Gäste bereits Platz nehmen und sich mit Ihnen unterhalten. Weitere Wohnideen für die Küche finden Sie in unserem Blog.
  4. Die Hocker eignen sich nicht nur für junge und mobile Menschen. Mithilfe von bodennahen Fußschienen können sich selbst kleine Kinder oder ältere Gäste bequem setzen. Ein weiterer Vorteil: Die Schienen sorgen für besonderen Sitzkomfort. Stellen Sie Ihre Füße einfach ab und gönnen Sie ihnen eine Pause.

Lassen Sie sich von diversen Modellen begeistern! 

Das Sortiment an Barhockern ist sehr vielseitig. Die verschiedenen Ausführungen unterscheiden sich vor allem hinsichtlich ihrer Form sowie der Anzahl ihrer Stuhlbeine.

Mit einem Standbein

Viele Barhocker verfügen lediglich über ein Standbein, auf dem eine Sitzfläche thront. Die Sitzfläche lässt sich oftmals drehen und ist höhenverstellbar. Je nach Geschmack und Einrichtungsstil wählen Sie zwischen rundlichen und eckigen Fußplatten. Einbeinige Modelle benötigen am wenigsten Platz und eignen sich deshalb sehr gut für kleine Räume.

Auf allen Vieren

Auf einem Hocker mit vier Füßen sitzen Sie sicher und bequem. Um die einzelnen Stuhlbeine herum verläuft eine Strebe, auf der Sie Ihre Füße abstellen können. Durch die quadratische Form benötigen diese Barstühle etwas mehr Platz als die einbeinigen Exemplare. In ihrem Aussehen ähneln sie beinahe normalen Esszimmerstühlen – sie sind nur höher.

Mit oder ohne Lehne

Bei diesem Kriterium stehen verschiedene Möglichkeiten zur Wahl: ohne, mit halbhoher oder hoher Lehne. Für welches Modell Sie sich entscheiden, hängt ganz von Ihren Komfort-Wünschen ab. Während Hocker mit einer leicht erhöhten Lehne nur wenig Unterstützung für den Rücken bieten, können Sie auf einem Stuhl mit einer hohen, gepolsterten Rückenlehne mehrere Stunden bequem sitzen. Tresenhocker ohne Lehne haben wiederum den Vorteil, dass sie sich komplett unter den Tisch oder die Kücheninsel schieben lassen. So sind sie nicht im Weg, wenn sie gerade nicht benötigt werden.

Welches Material darf es sein?

Holz: Barhocker aus Holz sorgen für eine natürliche und warme Raumatmosphäre. Das Material überzeugt mit Langlebigkeit und robusten Eigenschaften. Tresenhocker aus Holz lassen sich einfach mit einem nebelfeuchten Tuch reinigen.

Metall: Hocker mit verchromtem Untergestell punkten mit einem modernen und eleganten Design. Außerdem sind sie sehr pflegeleicht. Die glatte Oberfläche können Sie mit einem feuchten Tuch abwischen. Für einen schönen Glanz polieren Sie das Standbein mit einem Baumwolltuch.

Mikrofaser: Diese Modelle sind durch ihre feste Polsterung besonders bequem. Flecken entfernen Sie mit einem feuchten Lappen. Tipp: Nicht reiben, sondern tupfen!