Büro - Drehstühle & Chefsessel

Chefsessel – im heimischen Büro haben sie das Sagen!

Millionen von Menschen verbringen ihren Arbeitsalltag an einem Schreibtisch – sitzend. Daher spielen vor allem Faktoren wie Komfort und Funktionalität eine wichtige Rolle. Denn wer circa acht Stunden pro Tag auf ein und demselben Stuhl verbringt, sollte auf eine ergonomische Sitzhaltung achten.

Vor kurzem haben Sie einen neuen Job angefangen, der Ihnen die Möglichkeit bietet, nach Belieben ins Homeoffice zu gehen? Damit Sie auch in diesem Umfeld ungestört und fokussiert arbeiten können, benötigen Sie ein Büro oder zumindest einen separaten Arbeitsbereich. Neben einem Schreibtisch darf der passende Bürostuhl auf keinen Fall fehlen. Entdecken Sie komfortable Bürodrehstühle, die Ihnen die Arbeit so angenehm wie möglich gestalten! Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf ankommt.

22 Artikel


Bürodrehstühle bringen Schwung in den Arbeitstag

Stundenlanges Sitzen vor dem Computer ist nicht nur ermüdend für die Augen, sondern auch für Ihren Körper. Aus diesem Grund sollten Sie sich für einen hochwertigen Drehstuhl entscheiden, der eine Menge zu bieten hat. Dabei sind vor allem Chefsessel äußerst beliebt. Sie gelten als die Königsklasse unter den Bürostühlen. Mit einer tiefen Sitzfläche von circa 50 Zentimetern und einer hervorragenden Polsterung überzeugt jede Sitzposition mit Komfort. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bürostühlen lässt sich der Sitz des Chefsessels flexibel höher stellen oder neigen und somit exakt an Ihre Körpergröße anpassen. Durch seine praktische Drehfunktion können Sie schnell zum Telefon, zur Tastatur oder an wichtige Dokumente gelangen, ohne dafür aufstehen zu müssen. 

Vorzüge auf einen Blick:

  • stufenlose Sitzhöhenverstellung  
  • Unterstützung der Wirbelsäule durch eine vorgewölbte Rückenlehne 
  • schonende Abfederung von Bewegungen 
  • Förderung einer dynamischen und gesunden Sitzhaltung 
  • variable Rücken- und Armlehnen 
  • Kopfstütze sorgt für eine ergonomische Position  

Leder oder Stoff: Welcher Bezug darf es sein?

Da Bürodrehstühle täglich beansprucht werden, sind alle Sitzmöbel mit einer widerstandsfähigen Sitzfläche ausgestattet. So haben Sie viele Jahre Freude an der ergonomischen Sitzgelegenheit!

(Kunst-)Leder

Mit einem Bürostuhl aus Leder beziehungsweise Kunstleder sorgen Sie für ein optisches Highlight im heimischen Büro. Das Material ist nicht nur edel und zeitlos, sondern auch langlebig sowie atmungsaktiv. Leder wärmt an kalten Tagen und wirkt an heißen Sommertagen angenehm kühl. Kunstleder ist preiswerter als das Original, aber auch nicht so luftdurchlässig. Während sich Drehstühle aus Lederimitat unkompliziert mit einem feuchten Tuch reinigen lassen, benötigt echtes Leder etwas mehr Pflege. Damit die Sitzfläche schön geschmeidig bleibt, sollten Sie hin und wieder eine pflegende Politur auftragen. 

Stoff

Bürostühle mit einer Rückenlehne aus Stoff überzeugen vor allem mit einem angenehmen Sitzkomfort. Viele Modelle verfügen über eine Rückenpartie aus Netzstoff, der den Stuhl sehr offen wirken lässt und Ihren Rücken gut belüftet. Besonders an heißen Sommertagen erweist sich dieses Ausstattungsmerkmal als sehr nützlich. Ein verschwitzter Rücken ist von nun an Geschichte! Flecken können Sie ganz einfach mit etwas Wasser und Spülmittel beseitigen. Aber Achtung: Nur abtupfen, nicht reiben.  

Nehmen Sie doch Platz: Tipps für eine gesunde Haltung

Stundenlanges Sitzen kann vor allem für den Rücken sehr belastend sein. Wir verraten, wie Sie auf einem Chefsessel richtig sitzen! 

  1. Ihre Körpergröße ist maßgeblich für die Sitzhöhe. Ober- und Unterschenkel sollten einen rechten Winkel zueinander bilden. Die Füße stehen flach auf dem Boden. 
  2. Wenn Sie einen höhenverstellbaren Schreibtisch haben, stellen Sie diesen passend zum Bürostuhl ein. Dabei sollten die Ellbogen rechtwinklig auf der Tischplatte aufliegen. Optimal ist es, wenn Sie leicht von oben auf den Monitor schauen können. 
  3. Ihr Becken sollte die Rückenlehne berühren. Chefsessel sind mit einem gewölbten Lendenkissen ausgestattet, das Ihren Rücken stützt und für eine aufrechte Körperhaltung sorgt. 
  4. Legen Sie hin und wieder kleine Bewegungspausen ein. Bei einer Runde durch das Haus oder Büro bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung, wodurch Ihre Konzentration gesteigert wird. Wenn Sie die Möglichkeit haben, arbeiten Sie zwischendurch im Stehen. Durch die Abwechslung werden Sie merken, dass die Beschwerden im Rücken nur noch selten bis gar nicht mehr auftreten. 

Sie möchten neben dem Arbeitszimmer weitere Räume Ihres Hauses neu oder umgestalten? Dann stöbern Sie durch unseren Blog. Dort finden Sie zahlreiche Einrichtungstipps rund um Küche, Schlaf-, Ess- und Wohnzimmer.