Bad - Waschbeckenunterschränke

Waschbeckenunterschrank

Wer kennt es nicht? Handtücher stapeln sich auf der Fensterbank, Cremes und Kosmetika stehen offen herum und der Föhn liegt auf dem Boden. Wer endlich das Chaos im Bad beseitigen und für Ordnung sorgen möchte, sollte sich einen Waschbeckenunterschrank anschaffen! Das Möbelstück bietet jede Menge Platz für Badtextilien und Utensilien des täglichen Pflegebedarfs. Zudem nutzt es den Freiraum unter dem Waschbecken optimal aus. So kann der Schrank selbst in kleinen Badezimmern zum Einsatz kommen. Lesen Sie weiter und entdecken Sie zahlreiche Vorteile, Designs sowie Pflege- und Montagetipps!

7 Artikel


Warum sich ein Waschtischunterschrank im Badezimmer lohnt!

  • Das Möbelstück vereint sowohl praktische als auch ästhetische Vorzüge. Es schafft nicht nur Stauraum für Handtücher, Toilettenpapier und Pflegeprodukte, sondern lässt gleichzeitig unschöne Abflussrohre dezent verschwinden. Somit sorgt der Unterschrank für einen harmonischen und aufgeräumten Gesamteindruck Ihres Badezimmers.
  • In diversen Fächern ist genügend Platz für die wichtigsten Hygiene- und Pflegeartikel. Waschbeckenunterschränke ergänzen – wie Sie bereits vermuten werden – die namensgebende Keramik. So haben Sie morgens und abends Utensilien wie Föhn, Rasierer, die Bürste oder Cremes schnell parat. Hinter den Türen können Sie alles staubgeschützt und ordentlich sortiert Ein weiterer Vorteil: Neugierige Blicke wehren Sie ebenfalls ab.
  • Dank der Aussparungen für sanitäre Anschlüsse passt der Waschbeckenunterschrank problemlos unter jedes Waschbecken. Falls Sie sich also erst später für einen solchen Schrank entscheiden, ist das überhaupt kein Problem. Das Möbelstück können Sie auch nachträglich unter der Badkeramik montieren – und das ohne großen Aufwand!

Landhaus, Industrial oder modern: Einrichtungsstile im Überblick

Stöbern Sie durch unser vielseitiges Sortiment an Waschtischunterschränken und entdecken Sie verschiedene Designs. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Schrank zur restlichen Einrichtung passt. Wählen Sie ein Modell, das mit der Farbe der Fliesen beziehungsweise dem Bodenbelag harmoniert.

natürlicher Landhaus-Charme

Jetzt wird es gemütlich! Mit einem Unterschrank aus Holz sorgen Sie für eine heimelige Stimmung im Badezimmer. Die naturbelassene Oberfläche strahlt vor allem Wärme und Geborgenheit aus. Für den authentischen Landhausstil empfehlen wir Exemplare, die mit diversen Holzeinschlüssen ausgestattet und sonst in klassischem Weiß gestaltet sind.

Industrial-Chic

Fans von Industrial-Interieur werden bei uns ebenfalls fündig. Der Einrichtungsstil ist clean, minimalistisch und rau! Mit einem Korpus aus Beton, Holz im Upcycling-Look und Füßen sowie Griffen aus Metall begeistert der Waschbeckenunterschrank auf ganzer Linie! Wer seinem Badezimmer eine ganz besondere Note verleihen möchte, sollte einen Unterschrank im Industrial-Stil wählen.

geradlinig und modern

Moderne Möbelstücke zeichnen sich vor allem durch schnörkellose Designs und schlichte Farben aus. Mit einer klaren Linienführung, Hochglanz-Fronten und dezenten Griffen aus Metall gestalten Sie Ihr Badezimmer in einem modernen Ambiente. Das puristische Äußere des Unterschrankes sorgt dafür, dass sich der Schrank in die Einrichtung einfügt, ohne dabei im Mittelpunkt zu stehen.

Wie Sie Ihr Schlafzimmer stilvoll einrichten, verraten wir auf unserem Blog.

So pflegen Sie die Badmöbel richtig

Waschbeckenunterschränke werden ausschließlich aus leicht zu reinigenden Materialien gefertigt. Wir zeigen, wie Sie die Stauraumwunder im Nu zum Glänzen bringen!

  1. Verwenden Sie für die Reinigung ein weiches, nicht fusselndes Tuch aus Leder. Damit beseitigen Sie Staub und Wasserflecken.
  2. Modelle mit Hochglanz-Fronten wischen Sie am besten mit einem feuchten Baumwolltuch Auf den Einsatz von Mikrofasertüchern sollten Sie verzichten, da diese Kratzer auf der Oberfläche hinterlassen können.
  3. Haben Sie sich für einen Unterschrank aus Naturholz entschieden, sollten Sie in regelmäßigen Abständen eine pflegende Möbelpolitur

Planungs- und Montagetipps vom Profi

  • Bevor Sie einen Waschbeckenunterschrank auswählen, sollten Sie den zur Verfügung stehenden Platz genau ausmessen. Beachten Sie dabei, dass der Unterschrank nur maximal bis zur Unterkante des Waschbeckens reichen darf.

     

    Unsere Empfehlung: Messen Sie nicht zu knapp! Andernfalls können Sie das Möbelstück nicht so einfach aufstellen. Indem Sie etwas Platz zwischen Schrank und Waschbecken lassen, können Sie bereits an dieser Stelle Handtücher und Pflegeprodukte unterbringen, die Sie täglich nutzen.

  • Bei der Größe des Unterschrankes ist vor allem die Breite des Waschbeckens entscheidend. Damit der Gesamteindruck am Ende harmonisch wirkt, sollte der Schrank in etwa dieselben Maße wie das Becken aufweisen oder etwas größer sein.
  • Bei all unseren Waschbeckenunterschränken sind die Aussparungen für die sanitären Anschlüsse bereits vorhanden. Bei Bedarf können Sie diese mit einer kleinen Säge erweitern. Schieben Sie den Unterschrank unter die Badkeramik und räumen Sie Toilettenpapier, Handtücher und Co. ein! Schon wirkt Ihre Wellnessoase aufgeräumt und modern.